Information zur Einrichtung des eingeschränkten Regelbetriebes in den Evangelischen Kindertagesstätten der Kirchengemeinde St. Peter zu Diez, hier: Evang.-integr. Kindertagesstätte Altendiez

Liebe Eltern,
seit meinem ersten Brief an sie sind nun fast drei Monate vergangen. Für manche von ihnen war diese Zeit enorm belastet und herausfordernd. Es galt so vieles – Arbeit, Beruf, Kinder und deren Betreuung – zu koordinieren und zu regeln. Ich danke Ihnen für die Geduld und das Verständnis, das sie uns und vor allem allen Mitarbeitenden in großen Teilen entgegengebracht haben.

Die Vorgaben von Seiten des Landes und des Kreises brachten es seinerzeit mit sich, dass zunächst eine Komplettschließung mit sehr eingeschränkter Notbetreuung möglich wurde, bevor dann in den vergangenen Wochen Schritt für Schritt ein Weg gefunden wurde, immer mehr Kinder wieder regelmäßig in unseren Einrichtungen betreuen zu können.

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Covid-19-Virus zeichnet derzeit einen positiven Verlauf. Darum freue ich mich, dass wir ihnen an dieser Stelle mitteilen können, dass ab Montag, dem 8. Juni 2020, wieder ein sog. eingeschränkter Regelbetrieb in unseren Kindertagesstätten möglich sein wird.

Was heißt das nun konkret für Sie und Ihr Kind? Was bedeutet das für den Besuch in der Evang.-integr. Kindertagesstätte Altendiez?

  • In Altendiez werden vier Gruppen für alle Kinder ab 3 Jahren (Gruppengröße max. 15 Kinder) zur Verfügung stehen.
  • Alle Kinder unter 3 Jahren werden in zwei Gruppen zu je max. 10 Kindern betreut. Auch die Eingewöhnungen dieser Altersgruppe beginnen wieder mit dem 8. Juni 2020.
  • Alle Vorschulkinder werden – bei wechselnden Orten – ebenfalls wieder ab dem 8.6. betreut werden können. Die Betreuungszeit reicht hier von 8 bis 15 Uhr.
  • Jedes Kind hat somit die Möglichkeit, zumindest tageweise die Kindertagesstätte zu besuchen, die Einzelregelungen (Öffnungszeiten, Gruppengröße etc.) hierzu bleiben jedoch der jeweiligen Leitung vorbehalten.
  • Bezüglich individueller Absprachen bitten wir Sie, sich an die jeweilige Ansprechpartnerinnen vor Ort zu wenden (Tel.: 06432-98 88 910)
  • Weiterhin gelten – unabhängig von Lockerungen hinsichtlich Kinderzahl und Betreuungssituation – strenge Hygiene- und Vorsorgemaßnahmen. Diese bleiben unverändert bestehen. Sprechen sie mit ihrem Kind/ihren Kindern darüber, damit bereits vorab eine Beschäftigung mit dem Thema stattgefunden hat.
  • WICHTIG: Bitte beachten Sie die besondere Situation aufgrund der Baustelle in der Helenenstraße. Wir bitten Sie sehr darum, Ihr Kind – wenn möglich – auf dem Fußweg zur Kindertagesstätte zu begleiten. Die Zahl der Parkplätze vor dem Gemeindehaus in der Feldstraße sind sehr begrenzt und derzeit ausschließlich dem Personal der Kindertagesstätte und der Kirchengemeinde vorbehalten. Auch ein „kurzes“ Abstellen des Fahrzeuges ist nicht möglich.

Ich wünsche ihnen auch auf diesem Schritt zu etwas mehr Normalität und Alltag alles Gute und Gottes Segen.

Mit freundlichen Grüßen, für den Träger

Pfarrer Manuel Fetthauer

Einen Video-Beitrag des SWR Südwestrundfunk finden Sie hier.