Eigentlich sollten sich die Kinder und Erzieherinnen aus dem Hort in Altendiez auf den Einzug in den neuen Hort freuen. Jedoch macht das Corona-Virus ihnen das Leben schwer. Aber Kinder, Erzieherinnen und die Evangelische Kirchengemeinde St. Peter zu Diez sagen dem Virus den Kampf an!

Um die Familien und Kinder bestmöglich zu unterstützen, ist der Hort ganztägig für die Betreuung geöffnet. Um die Mitarbeiter so gut es geht zu schützen, bietet der Träger seit Dezember einmal wöchentlich die Möglichkeit zur Testung an. Außerdem stellt der Träger FFP-2 Masken sowie OP-Masken für den Hortbetrieb. Denn seit Januar 2021 müssen Kinder und Erzieherinnen im Hort ganztägig Masken tragen.

Als die Erzieherinnen das Thema Fasching mit den Kindern besprochen haben, wurde eins klar: nicht nur die ganze Welt beschäftigt aktuell der Virus, sondern vor allem die Kinder!!!

Sie möchten wieder mit ihren Freunden spielen können, ihren Hobbys nach gehen, die Schule besuchen und vieles mehr. Aus diesen Gesprächen entstand eine tolle Idee: das diesjährige Faschingsthema im Hort Altendiez, baut auf dem Coronavirus auf. Es wurden Masken und Luftballons mit Mundschutz gestaltet und eine Corona-Piniata angeschafft. Die Kinder und Erzieherinnen des Horts sind sich einig:

“Wir bekämpfen gemeinsam den Virus und lassen uns nicht unterkriegen!!!”

“Versprüht Hoffnung!”