von Heike Rüger

Alles begann mit einem „man müsste mal“ und mit einem „die Bücherei hier in Altendiez ist nicht mehr gut besucht“. „Wie, es gibt hier eine Bücherei?????“

Genau: selbst Lesebegeisterte wussten nichts von der Gemeindebücherei in Altendiez, die im Sitzungssaal des Rathauses ihr Dasein fristete. Wir waren zu viert, als wir Anfang 2006 den Bürgermeister überzeugen konnten, mit uns gemeinsam die Bücherei noch einmal durchstarten zu lassen.

Erst einmal: Bestandsaufnahme… uih! Schnell war uns klar, warum die Bücherei nicht mehr angenommen wurde. Wir fanden Lexika der 70er Jahre, Konsalik, Simmel und vor allem jede Menge Unordnung. Also wurden die Ärmel hochgekrempelt und sortiert, sortiert, sortiert. Am Ende hatten wir drei Stapel: behalten, verkaufen, weg damit. Leider – das wissen sicherlich alle, die mit Büchereien zu tun haben – ist irgendwann für jedes Buch der Lebenszyklus zu Ende, und es muss ins Altpapier.

Zur Finanzierung von Büchern und Möbeln haben wir einen Bücherflohmarkt veranstaltet, der auch sehr gut angenommen worden ist. Das reichte natürlich noch immer nicht, um eine Bücherei einzurichten. Wir haben daher die regionalen Stiftungen und Politiker mit unserem Konzept vertraut gemacht und hatten dann ein bescheidenes Budget, um die Bücherei neu zu eröffnen.

Mit viel Freude haben wir am 02.12.2006 parallel zum Altendiezer Weihnachtsmarkt eröffnet und haben viele Besucher in der damals noch kleinen Bücherei begrüßt. Mit einem Anfangsbestand von 655 Medien passten unsere Schätze in einen Raum der Größe von etwa 2 x 3 m.

Das hat sich seit damals stark verändert… Im Jahr 2013 durften wir in neue sehr schöne und vor allem eigene Räumlichkeiten im Gebäude der KiTa in Altendiez ziehen. Dort nennen wir mittlerweile über 5.000 Medien unser Eigen. Auch das Team hat sich deutlich vergrößert: von damals 4 Frauen sind wir inzwischen auf 11 Frauen gewachsen. Aus dem Gründungsteam sind noch zwei dabei. Wir staunen jedes Jahr wieder, wie gut das Angebot angenommen wird, wenn wir an jedem Ausleihtag über 60 Medien an 20 – 30 Besucher ausgeben.

Hierbei liegen uns besonders die Kinder am Herzen, um in Zeiten digitaler Überflutung ein Alternativangebot zu setzen. Neben dem Lesesommer, an dem wir von Anfang an jedes Jahr erfolgreich teilnehmen, fängt für uns die Arbeit mit den Kindern bereits in der KiTa an. Neben Vorlesungen für die ganz Kleinen beteiligen wir uns auch an der Aktion Lesestart, damit die Kinder von klein auf das Lesen als einen Teil des Lebens wahrnehmen, der einfach dazu gehört.

Im Team hat jeder seine Aufgabe, ohne dass sich das sonderlich organisieren muss. Es gibt die Dienstmacher, die Einkäufer, die Marketing-Leute, die Kasse, die guten Seelen, die Kinderbetreuer… jeder hat bei uns sein Plätzchen gefunden. Wir sind stolz auf uns und auf das, was wir geschafft haben.

Unser Team: Ute Doß, Anette Faßbender (Marketing), Karola Hennig, Else Prebentow, Christine Hirschberger, Heike Kraus, Monie Matzat, Nicole Ohl, Heike Rüger (Kasse), Alexandra Schönborn (Büchereileitung), Ute Wellmeyer

Ganz wichtig: es gibt einen eigenen Förderverein, der die Arbeit der Bücherei unterstützt. Mit 1 EUR pro Monat kann man bereits Mitglied werden.

Der Vorstand des Fördervereins besteht aus Heike Rüger (Vorsitzende), Christine Hirschberger (2. Vorsitzender), Charly Giebenhain (Kassierer).

Anmerkung des Web-Teams:

Auch von unserer Seite ein dickes Lob und Dankeschön an das gesamte Büchereiteam für das gelebte Ehrenamt!

Auch in der aktuellen Situation, in der die Bücherei wegen der Coronakrise leider geschlossen bleiben muss, müssen wir auf den Lesenachschub nicht verzichten. Das Büchereiteam versorgt uns mit aussortierten Büchern direkt vor seiner Tür!