-am Ende wird dann alles oder doch vieles gut!

Das Originalzitat “Tu Gutes und rede darüber” stammt von Georg-Volkmar Graf Zedtwitz-Arnim aus dem Jahr 1961. Diese Weisheit möchte ich hier zum Anlass nehmen, ein paar Zeilen unseren unermüdlichen ehrenamtlichen Helfern zu widmen.


Auf unseren Hilferuf zum Erhalt der Spielgeräte auf dem Spielplatz hatte sich anfangs nur ein Bürger gemeldet. Olaf Kaiser aus der Mittelstraße unterstützte dann Kai Leonhardt (unseren Gemeindearbeiter). Sie haben sich die marode Parkbank vorgenommen, deren Hölzer komplett erneuert werden mussten.

Ralf Wassink aus der Luisenstraße half auch gerne und hat mit Kai auf seinen Maschinen unentgeltlich die Hölzer zugeschnitten, verleimt und gefräst. Olaf hat alle Elemente gestrichen und zusammenmontiert.

Die Bank hat jetzt einen neuen Standort, denn dafür konnten die Männer das alte Fundament vom ehemaligen Rutschenturm auf dem Abenteuerspielplatz gut verwenden.

Das Ersatzteil für die Froschwippe wurde von der Ortsgemeinde beschafft und von Kai angebracht. So konnte sie an ihrem bisherigen Standort dem Abenteuerspielplatz wieder montiert werden.

Der Kopfbalken für die Doppelschaukel ist bestellt- hier müssen wir aber noch mit einigen Wochen Lieferzeit rechnen, was dem derzeitigen Mangel an Baumaterialien geschuldet ist.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Helfer.